www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf die “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. Der Link “EPs 2017” bringt Dich zu den aktuellen EPs  aus dem Jahr 2017. “Verzeichnis” zeigt Dir eine Übersicht von älteren EPs, die wir über die letzten Jahre auf unserer Webseite vorgestellt haben und über die “Startseite” kommst Du wieder zurück ins Hauptverzeichnis.

Übersicht

Neue EPs

EPs 2017

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

LITTLE EYE “DREAMERS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Little Eye - Dreamers EP

TRACKLISTING:

01.  Contagious   VIDEO
02.  Disco
03.  We Are The Kings
04.  Dreamers
05.  Don’t Give It Up

Line Up:

Allan Sieczkowski (Vocals)
Jay Hepburn (Schlagzeug)
Euan Malloch (Gitarre)
Marcus Cordock (Bass)

Label: The Finest Noise Records
Web: www.finestnoise.de

ALTERNATIVE ROCK

Für Fans von:  The Foo Fighters – Maroon 5 – U2 - Nickelback

SCHOTTLAND

LITTLE EYE ist eine 2008 in Glasgow gegründete Rock Gruppe, die - wie es viele Bands heutzutage tun müssen, mit harter Road-Arbeit zum Ziel gekommen ist als und eines der ersten Highlights der Karriere einen Auftritt beim legendären „Isle Of Wight“ Festival verbuchen konnte auf der Bühne, auf der im gleichen Jahr auch die RCHP , The Waterboys und The Specials gestanden haben. „Dreamers“ ist die neue EP der Formation – 5 starke Alternative Rock Tracks, von denen jeder ohne Ausnahme überzeugt. Gute (tanzbare) Rhythmen, druckvoller Gitarrensound, klangtechnisch viel besser produziert als die auf youtube und anderswo zu hörenden Billigheimersounds. Der Auftakt „Contagious“ reitet auf einem „QOTSA“-Stoner-Rock-Riff und Chefsänger Allan Sieczkowski, der die Band auch 2008 gegründet hatte, zeigt gleich sein flexibles Spektrum von „laut & leidenschaftlich“ bis zu „ruhig & gefühlvoll“. Gitarrist Euan Malloch wirft dazu ein paar „U2-Simple-Minds“ affine Gitarrenlicks zwischen die Textzeilen. Es folgt mit „Disco“ sogar ein noch stärkerer Song – tanzbar – 128,5 bpm – schon jetzt einer meiner Lieblinge des Monats, obwohl das Stück schon mal 2014 auf dem Debüt Longplay „Fighting The Future“ veröffentlicht worden ist. Dürfte vor allem Fans der oben schon erwähnten „Chili Peppers“ gefallen.

Doch die Band beherrscht nicht nur die rockige Tastatur, sondern weiß auch mit romantischem Kuschelrock zu begeistern – lebender Beweis dafür ist „We Are The Kings“ - ein phantastischer Song, der Ohrwurmmelodien und rockmusikalische Eleganz vermischt und dazu zeigt, dass Allan Sieczkowski ein ganz starker Sänger ist. Die wohl beste EP des Monats wird abgerundet von den beiden Tracks „Dreamers“ und dem fettrockriffigen „Don’t Give It Up“ (mit 149,6 bpm das schnellste Stück des Fünfers).

VÖ: 30.12.16

Verfügbar: CD &  Digitale EP

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:   https://soundcloud.com/littleeye  &  http://littleeyeband.com/ 

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx