www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf die “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. Der Link “EPs 2017” bringt Dich zu den aktuellen EPs  aus dem Jahr 2017. “Verzeichnis” zeigt Dir eine Übersicht von älteren EPs, die wir über die letzten Jahre auf unserer Webseite vorgestellt haben und über die “Startseite” kommst Du wieder zurück ins Hauptverzeichnis.

Übersicht

Neue EPs

EPs 2017

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

PANS PARK “DNA”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Pans Park - DNA

TITELVERZEICHNIS:

1.  Abschied
2.  Das ganze Leben
3.  Vorbei
4.  Rette mich
5.  Steh auf

Label: Busch Alternate Sound

LINE UP PANS PARK:

Tanja Meyer (Gesang)
Roi Varandas (Gitarren)
Christian Knauer (Drums, Gesang)
Peter Kalinowski (Bass)

GOTHIC ROCK

Für Fans von: Blutengel - Goethes Erben - Lacrimosa

DEUTSCHLAND

Die deutsche Rock Sängerin Doro Pesch hat nationale Konkurrenz bekommen. Tanja Meyer heisst die neue Shouterin der Gruppe PANS PARK, die mit „DNA“ eine neue EP veröffentlicht hat. Texte & Musik der 5 Songs wurden von den Bandmitgliedern Christian Knauer (Schlagzeug) und Roi Varandas (Gitarren) geschrieben, Bassist Peter Kalinowski ist mittlerweile zu seiner früheren Band „Chronic“ zurückgekehrt und der ehemalige “Sänger aus Leidenschaft” (so steht es zumindest auf einer Seiten im Netz) Ralf Klein-Lorenzen hatte sich ja bereits Anfang 2012 aus der Band verabschiedet. Die neuen Songs im neuen Line-Up? „Abschied“ entpuppt sich schnell als eingängiger Ohrwurm, dessen Hookline sich schnell manifestiert. „Das ganze Leben“ wird durchzogen von einem metallischen Groove, über den sich ab 02:44 ein gleissender Gitarrensolo legt. Mittlerweile haben sich Sound & Atmosphäre im darkwavigen Gothic-Rock Segment eingepegelt. und darf eine etwas “unheilige” Kuschelrockballade natürlich auch nicht fehlen: „Vorbei“ gefällt auch Melodic Rock Fans, das darauf folgende „Rette mich“ bestätigt meine These, dass sich die Band nach ihrer hardrockigen Vergangenheit auch gut im ”schwarzen Genre” herumtreiben könnte. Am Piano sitzt Wiebke Knauer, die auch schon beim Debüt Album „Tage wie diese“ mit von der Partie gewesen ist. in der finalen Ballade “Steh auf” glänzt Frontfrau Tanja mit erstklassiger Performance. Die düstere Grundstimmung der EP wird komplettiert vom tollen Cover Artwork. Gibt es das auch als Poster?

VÖ: 19.04.13

Verfügbar: CD & digitale EP

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://www.pans-park.de/  &   https://myspace.com/panspark

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx