www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf die “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. Der Link “EPs 2017” bringt Dich zu den aktuellen EPs  aus dem Jahr 2017. “Verzeichnis” zeigt Dir eine Übersicht von älteren EPs, die wir über die letzten Jahre auf unserer Webseite vorgestellt haben und über die “Startseite” kommst Du wieder zurück ins Hauptverzeichnis.

Übersicht

Neue EPs

EPs 2017

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

PASSAFIRE “INTERVAL”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Passafire - Interval

TITELVERZEICHNIS:

1.  Wheels Of Steel
2.  Finding Me
3.  Out Of Sight
4.  Bobber

PASSAFIRE sind:

Ted Bowne (Vocals, Guitar)
Will Kubley (Bass, Backing Vocals)
Mike De Guzman (Keyboards)
Nick Kubley (Drums)

Label: Easy Star Records
Web: http://easystar.com

ROCK & REGGAE

Für Fans von: Tribal Seeds - Matisyahu - Pepper - Rebelution

USA

Bands wie PASSAFIRE sind eine richtige Belebung für das schöne, aber ziemlich angestaubte Genre Reggae. Vermehrt auftretende poppige und rockige Elemente dürften dieser Supermusik – wie schon durch die Hits von „Rudeboy“ und „Am I Wrong“ wieder eine frische Zufuhr von Fans besorgen, die normaler Weise nie zu einer Reggae Scheibe greifen würden. PASSAFIRE sind modern und – auch wenn die Puristen die Nase rümpfen – einfach gut. Im bubblegumrockigen „Finding Me“ höre ich – was Arrangements und Songideen angeht – an den frühen 70er Jahren orientierte Elemente, ein Umstand, der die Protagonisten wahrscheinlich sogar überraschen wird, weil sie sich nie mit der Musik dieser Ära beschäftigt haben. Oder haben die 4 Boys wie viele andere in ihrem Alter ebenfalls die Plattensammlung der Eltern durchpflügt? „Out Of Sight“ ist der Hammersong dieser EP: Pumpender schneller Basslauf, der Rhythmus läuft dagegen im zackigen (Ska)Offbeat und mittendrin soulige „Prince“-Atmo mit jazzigen Akkorden und smooth-souligen Harmoniegesängen. Das finale „Bobber“ würde ich eigentlich eher im „beatles“quen Schmuckkästchen als in der Roots Reggae Schublade sehen. Zeigt aber auch irgendwo die Variabilität der Gruppe, die sich eigentlich in jedem Genre wohl fühlen dürfte.

VÖ: 29.05.15

Verfügbar: CD & Digitale EP

Empfehlung: K K K K K K K K K K

 http://passafiretheband.com & https://soundcloud.com/passafire-1 & https://twitter.com/passafire

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx